Beratung: bestellung@betterbar.de

  Versandkostenfrei ab 80€

  Schneller Versand mit DHL

  Sicher Einkaufen dank SSL

Wie benutze ich einen Tin-in-Tin Shaker oder Boston Shaker?


Tin-in-Tin Shaker sind heute die am häufigsten benutzten Cocktailshaker von professionellen Barkeepern und ambitionierten Hobby-Mixern. Im Gegensatz zu dreiteiligen Cobbler Shakern und French Shakern musst du dich ein wenig mit der Technik vertraut machen um diese Cocktailshaker richtig zu benutzen. Es ist aber kein Hexenwerk und schnell gelernt.

Boston Shaker werden mit der gleichen Technik benutzt wie Tin-in-Tin Shaker. Das Mixingglas des Boston Shakers ersetzt in der Handhabung den kleinen Becher des Tin-in-Tin Shakers.


Tin-in-Tin Cocktailshaker bestehen aus zwei unterschiedlich großen Metallbechern. Im kleineren Becher mixt man die Cocktailzutaten zusammen und füllt Eis in den größeren Becher. Als nächstes schüttet man den Inhalt aus dem kleineren Becher auf das Eis und schließt den größeren Becher mit dem kleinen Becher. Dieser wird so aufgesetzt, dass beide Becher auf einer Seite eine gerade Linie bilden. Zum Verschließen gibt man mit dem Handballen von oben einen Schlag auf den kleinen Becher, so dass diese fest verbunden sind.
Jetzt kann der Cocktail geschüttelt werden. Heb den Cocktailshaker vor dich mit dem großen Becher nach unten. Beide Hände halten jeweils einen Becher und sichern den Shaker gegen aufplatzen. Der Cocktail ist fertig runter gekühlt wenn die Metallbecher einen deutlichen Kältefilm auf der Außenseite haben.

Durch das Abkühlen des Cocktailshakers entsteht ein Unterdruck in ihm und hilft den Shaker beim Schütteln zusammen zu halten. Zum Öffnen musst du diesen Unterdruck nun aber wieder loswerden. Stell den Tin-in-Tin Shaker auf den großen Becher ab und halte ihn mit einer Hand fest. Stelle ihn so hin, dass der obere Shaker zu dir zeigt und die beiden Becher auf der zu dir gerichteten Seite eine gerade Linie bilden. Jetzt gibst du mit dem Handballen der freien Hand einen Schlag von der Seite auf den oberen Bereich des großen Bechers und schon lösen sich die Becher voneinander. Manchmal braucht man hierfür mehrere Anläufe bis sich die Becher voneinander trenne.
Jetzt kannst du den Cocktail mit einem Barsieb einschütten. Hierzu wird meist ein Hawthorne-Strainer genutzt. Um auch kleine Eis- oder Minzstücke herauszufiltern kann zusätzlich ein Feinsieb benutzt werden.